Objekte P5 und N7

Zum Stiftungsvermögen gehören zwei große Immobilien in Mannheim.

In der Innenstadt von Mannheim befindet sich das Parkhaus im Quadrat N7,7 (mit 500 Stellplätzen), dieses wurde 1966 erbaut und wird derzeit von Q-Park betrieben.

Im Quadrat P5 mit den Gebäude-Hausnummern 1 bis 8 und 15 bis 19, befinden sich in bester Lage der Planken-Seite, die Einzelhändler: AppelrathCüpper (Damenmode), Parfümerie Douglas und der Juwelier CHRIST.

Auf der Fressgassen-Seite des Quadrates P5 wurde 2013 ein moderner Bürokomplex von den Architekten blocher partners im Auftrag der HVS erbaut. Darin befinden sich unter anderem Mieter wie eine große Privatarztpraxis mit vielen Fachärzten und eine bekannte Schweizer Privat-Bank. Im Erdgeschoss des Bürokomplexes wurden die Flächen für Douglas und AppelrathCüpper erweitert und diese bekamen einen zweiten Eingang von der Fressgasse dazu.

Die Wertschöpfungskraft und die Mittel zur Verwirklichung der Stiftungszwecke kommen somit stets aus Mieterträgen der Stiftungsimmobilien.

Der Jagdzug des Kurfürsten – ein Denkmal in den Quadraten

Der Architekt Josef Zizler baute für ein Konsortium, dem auch Carl-Heinrich Vetter angehörte, bis 1937 das Gebäude P 5 in der Mannheimer Innenstadt. Für das Balkongeländer am 1. OG entwarf dessen Ehefrau Zenta Zizler ein Relief, das die Mannheimer Kunstschmiede Karl und Friedrich Guiege ausführten. Die Darstellung zeigt Kurfürst Carl Theodor (1724–1799) mitsamt seinem Gefolge und entsprechendem Wild in einer Jagdszene.

Das Gebäude in P 5 beherbergte nach 1936 einen Teil des beliebten Kaffeehauses Kossenhaschen. Das Quadrat war zwar zum Kriegsende schwer beschädigt, aber Teile der Außenmauern konnten beim Wiederaufbau genutzt werden. Das Zizler-Balkonrelief war gut erhalten geblieben und schmückte die Außenbewirtung des Cafés. Nach dessen Schließung wurde der einzige Balkon auf den Mannheimer Planken mit dem Relief über 50 Jahre lang nicht genutzt. Mit Förderung der Heinrich-Vetter-Stiftung konnte nach 2020 der Café-Balkon wieder zugänglich gemacht werden. Das Balkongeländer gilt heute, denkmalgeschützt, als sehenswerte Besonderheit auf den Mannheimer Planken.

 

 

Ein bewegtes Leben und ein Kaufhausturm

Ein bewegtes Leben und ein Kaufhausturm

Zahlreiche Gäste kamen in den Salon der Heinrich-Vetter-Stiftung, um einem Vortrag über den Schöpfer des einstigen „Vetter-Turms“ zu hören. Fritz Nathan (1891-1960), der vor 110 Jahren sein Architekturstudium erfolgreich absolviert hatte, war bedeutender Konstrukteur...

Heiligabend, Neujahr und Sternsinger

Heiligabend, Neujahr und Sternsinger

Die von Heinrich Vetter festgeschriebenen Aufgaben seiner von ihm errichteten Stiftung, erschöpfen sich nicht nur in der Vergabe von Geldspenden. Auch die persönliche Zuwendung über Generationen hinweg, vom Kindergarten bis zu Seniorinnen und Senioren, wurde in den...

Vorweihnachtliche Freude auf höchstem Niveau

Vorweihnachtliche Freude auf höchstem Niveau

Zu einem vorweihnachtlichen Konzert mit Noёmi und Malte Zimdahl war in den Salon der Heinrich-Vetter-Stiftung eingeladen worden. Zu ihrem dritten Geburtstag hatten die Zwillinge Zimdahl ihre ersten Geigen erhalten. Während Noёmi begeistert übte, wandte sich Malte...

Ein stimmungsvoller Trubel

Ein stimmungsvoller Trubel

Gemeinsamen zum „Adventstrubel“ hatten Regine-Kaufmann-Haus, Kindergarten Zauberlehrling und Heinrich-Vetter-Stiftung eingeladen. Die Cafeteria im Caritas-Haus, heiße Würstchen, Glühwein und Kinderpunsch am Zauberlehrling, Bastel- und Handarbeitsstände, ein...

Puppenstuben und Kaufläden

Puppenstuben und Kaufläden

Für insgesamt drei Gruppen hatte, im Rahmen seiner Bildungsarbeit, der Ideelle Bereich der Heinrich-Vetter-Stiftung, den Besuch der Ausstellung „Kinderträume - Spielen – Lernen – Leben um 1900“ im REM-Museum Zeughaus organisiert.Es waren die zahlreichen Puppenstuben...

Vom Wandel im Wortschatz

Vom Wandel im Wortschatz

Prof. Dr. Rolf Bergmann, bis 2005 Inhaber des Lehrstuhls für deutsche Sprachwissenschaft und ältere deutsche Literatur an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg, lebt in Ilvesheim. In einem Vortrag befasste er sich mit den Veränderungen in der Sprache und deren...

Kürbis-Kunstwerke und Halloween-Kinderdisco

Kürbis-Kunstwerke und Halloween-Kinderdisco

Ilvesheim. Abendnebel zischte beim vierten Kürbisfest durch den Park der Heinrich-Vetter-Stiftung, es war Halloween. Lustige, freche, originelle und gruselige Fratzen starrten aus über 70 ausgehölten Kürbissen die Besucher an. Kinder und Erwachsene hatten die...

Bildungsarbeit zur Ukraine

Bildungsarbeit zur Ukraine

Dr. med. Michael Zaczkiewicz, Mediziner, Politikwissenschaftler und Experte für Ost-Europa, gab Einblicke in die Situation in der Ukraine. Seinen hochinteressanten Vortrag bereicherte er durch eigene Erfahrungen. Der Mediziner aus Bad Dürkheim brachte nicht nur...

Vorbereitungen zum Kürbisfest angelaufen

Vorbereitungen zum Kürbisfest angelaufen

Bevor auf dem Areal der Heinrich-Vetter-Stiftung das 4. Kürbisfest abläuft, muss erst geschnitzt werden. Wer im Skulpturenpark der Heinrich-Vetter-Stiftung einen beleuchteten Kürbis ausstellen möchte, der muss sich zunächst mit Namen, Adresse und Alter unter:...